Samstag, 19. August 2006

probleme in der rückenlinie


eine solche oberlinie kann natürlich massivste probleme machen. vor allem, da der bereich der lendenwirbelsäule bereits knöchern fixiert ist. das pferd zeigt auch eine nur noch begrenzt funktionierende rückenmuskulatur mit dellen und den abgesackten rumpf. das pferd hat massive probleme im rücken und bereits in beiden vorderbeinen. (Überlastung) beide hufgelenke sind nur noch ganz gering beweglich. hinten ist das pferd lahm. es kann nur noch kurz lang treten. schmerzpunkte beseitigen , ein intaktes muskelkorsett schaffen. alles tun um den körper zu enlasten und in eine einigermassen funktionierende position zu bringen. da müssen wir schauen , was zu machen ist und wieviel funktioniert, da dies schon über lange zeit entstanden ist...

Keine Kommentare:

Kommentar posten