Donnerstag, 6. Juli 2006

auch interieur und psyche werden mit behandelt

eigentlich kam der hübsche 7 jährige dressurwallach wegen unklarer lahmheit an der vorhand zu mir. an sich nur eine plötzlich auftretende taktunreinheit, meist wenn er mehr aufgenommen wurde.auch das biegen auf der hand viel ihm schwer. nach eingehendem befund blieben nur 2 blockierte halswirbel als ursache übrig und eine trainingsumstellung, dass es nicht zu rezidiven bei den blockaden kommt. eine woche später teilte mir die besitzerin mit, dass die lahmheit weg ist. und als tollen nebeneffekt- ach seit sie da waren , ist mein pferd bei der arbeit völlig ausgeglichen und konzentriert. das war auch immer eines unserer probleme.ja in der tat läßt sich über die behandlung auch einfluß auf das verhalten des pferdes ausüben. .

Keine Kommentare:

Kommentar posten